fbpx

Seabourn News – April 2016

[metasli­der id=1310]


Hoch hin­aus mit 270-Gradblick – neue Desi­gnein­drü­cke der Sea­bourn Encore

In weni­ger als 10 Mona­ten sticht die neue Sea­bourn Encore in See – und einer der neu ent­wi­ckel­ten Räu­me an Bord ist die Obser­va­ti­on Bar auf Deck elf. Sie ist der höchs­te „Aus­sichts­punkt“ des neu­en Luxus­li­ners. Inno­va­ti­ves High­light der Bar ist ein „Sky­light“-

Dach, das tags­über im Son­nen­licht erstrahlt und nachts die Ster­nen­kon­stel­la­tio­nen prä­sen­tiert. Boden­tie­fe Fens­ter ermög­li­chen einen 270-Gradblick in Fahrt­rich­tung des Schiffs und die stil­vol­len Leder­ses­sel oder die ele­gan­ten Bar­stüh­le wer­den schnell zu per­sön­li­chen Lieb­lings­plät­zen. Für das kuli­na­ri­sche Wohl sorgt eine an die Tages­zeit ange­pass­te Getränke- und Menü­aus­wahl: Früh­auf­steh­erfrüh­stück am Mor­gen, nach­mit­tags der belieb­te Sea­bourn Tee­ser­vice  und am Abend ist die Obser­va­ti­on Bar idea­ler Treff­punkt für Cock­tails, Can­a­pés und Live-Klaviermusik. Auf der Micro­si­te http://de.seabourn.com gibt Sea­bourn ers­te Ein­drü­cke zur Sea­bourn Encore, infor­miert über die Fahr­ten der Pre­mie­ren­sai­son und doku­men­tiert mit Ent­wür­fen und Fotos regel­mä­ßig den aktu­el­len Stand der Aus­bau­ar­bei­ten.

Haut­nah und mit­ten­drin –  ein Jahr „Sea­bourn Ven­tures“

Wenn die Sea­bourn Quest im Juni 2016 Kurs auf Nord­eu­ro­pa nimmt, fei­ert damit das Exkur­si­ons­pro­gramm „Ven­tures by Sea­bourn“ sein ers­tes Jubi­lä­um. Seit Som­mer 2015 bie­tet Sea­bourn in aus­ge­wähl­ten Häfen Aus­flü­ge per Kajaks und Zodiac Schlauch­boo­ten an. Unter fach­kun­di­ger Beglei­tung des Sea­bourn Expe­di­ti­ons­teams erle­ben Gäs­te die Natur in klei­nen Grup­pen haut­nah. Beson­de­rer Clou: Dank der ein­zig­ar­ti­gen Mari­na der Sea­bourn Schif­fe kön­nen die Gäs­te direkt vom Schiff aus in die Kajaks und Schlauch­boo­te umstei­gen. Auf Kreuz­fahr­ten mit „Ven­tures by Seabourn“-Exkursionen ist immer ein fach­kun­di­ges und erfah­re­nes Expe­di­ti­ons­team aus Wis­sen­schaft­lern und For­schern mit an Bord. Die­se Exper­ten sind ein wich­ti­ger Bestand­teil des Sea­bourn Con­ver­sa­ti­ons Pro­gramms, bei dem umfas­sen­de Ein­bli­cke in Geschich­te, Öko­lo­gie und Kul­tur des jewei­li­gen Rei­se­ziels gege­ben wer­den. Die Exper­ten tei­len ihr Wis­sen wäh­rend der Exkur­sio­nen, bei Prä­sen­ta­tio­nen an Bord oder bei anre­gen­den Gesprä­chen im täg­li­chen Bord­le­ben.

30-mal „Ven­tures by Sea­bourn“ in der Sai­son 2016/2017

In der kom­men­den Sai­son ste­hen rund 30 ver­schie­de­ne „Ven­tures by Sea­bourn“- Exkur­sio­nen auf dem Pro­gramm. Dabei geht es in den West­fjor­den Islands bei­spiels­wei­se auf die Insel „Vigur“ zur kleins­ten Post­stel­le Euro­pas, Papa­gei­en­tau­chern und tau­sen­den ande­rer Vögel. An der Süd­spit­ze Grön­lands war­ten Eis­ber­ge, Schmelz­was­ser­fäl­le und beein­dru­cken­de Fels­for­ma­tio­nen auf der Pas­sa­ge durch den Prins Chris­ti­an Sund. Geschütz­te Fjor­de, ihre Flo­ra und Fau­na ste­hen in Nor­we­gen und den nor­we­gi­schen Lofo­ten auf der Agen­da, wäh­rend im Ama­zo­nas Faul­tie­re, Fluss­del­fi­ne und Brüll­af­fen auf die Exkur­si­ons­teil­neh­mer war­ten.

Bei­spiel­rei­se aus dem „Ven­tures by Seabourn“-Programm:

 „21 Tage Bra­si­li­en und Ama­zo­nas“ von Bue­nos Aires nach Man­aus mit Äqua­tor­über­que­rung und Ama­zo­nas­be­sich­ti­guns­fahrt, am 23. Febru­ar 2017. Ab € 8.499 pro Per­son, bei  Dop­pel­be­le­gung einer Oce­an View Suite oder Veran­da Suite.

Sea­bourn Con­ver­sa­ti­ons mit UNESCO-Experten

Im Rah­men ihrer kon­ti­nu­ier­li­chen Part­ner­schaft mit der UNESCO und als Bestand­teil ihres „Sea­bourn Con­ver­sa­ti­ons“ Pro­gramms bringt Sea­bourn in der Sai­son 2016/17 sie­ben wei­te­re Exper­ten an Bord, die für ver­schie­de­ne UNESCO-Projekte aktiv sind und waren. Den Anfang machen die kana­di­sche Geo­lo­gin Dr. Cathe­ri­ne Hick­son (Sea­bourn Odys­sey, 28. Mai und 4. Juni 2016), die sich für die Auf­nah­me von Vul­ka­nen in das geplan­te UNESCO Geo­Park Sys­tem ein­setzt, und Ales­san­dra Bor­chi (Sea­bourn Odys­sey, 30. Mai und Sea­bourn Quest, 4. Novem­ber), eine Bera­te­rin der UNESCO zum The­ma gefähr­de­te Welt­erbe­stät­ten.

Wie alle Exper­ten des „Sea­bourn Con­ver­sa­ti­ons“ Pro­gramms tei­len sie ihr Wis­sen im Rah­men von Prä­sen­ta­tio­nen, Exkur­sio­nen oder bei anre­gen­den Gesprä­chen im täg­li­chen Bord­le­ben.

Sea­bourn unter­hält eine Part­ner­schaft mit der UNESCO zum Schutz der World Heri­ta­ge Sites und läuft der­zeit über 150 UNESCO-Welterbestätten an. Dazu wer­den spe­zi­el­le „World Heri­ta­ge Dis­co­ver Tours“ ange­bo­ten, bei denen ein Spen­den­bei­trag für den UNESCO-Welterbefond im Preis inbe­grif­fen ist.

Einen Über­blick über die UNESCO-Experten bei Sea­bourn sowie alle ande­ren Gast­red­ner und die Kreuz­fahr­ten, auf denen man sie antrifft, fin­det man hier.