fbpx

Seabourn landet am Südpol – Neue „Pre-Cruise-Arrangements“ für Antarktis- und Patagonienkreuzfahrten 2016/17

In der kom­men­den Sai­son bie­tet Sea­bourn erneut 21- bis 24-tägige Antarktis- und Pata­go­ni­en­rei­sen mit der Sea­bourn Quest an. Neu und spek­ta­ku­lär sind die zwei „Pre-Cruise-Arrangements“ „Polar Quest & Pata­go­nia“ sowie „Polar Quest, Tier­ra del Fue­go & Iguazú-Wasserfälle“. High­light ist dabei das Süd­po­l­erleb­nis mit Lan­dung sowie Zel­t­über­nach­tun­gen in der Ant­ark­tis. Inmit­ten des süd­li­chen Ells­worth Gebir­ges wird im Full-Service Uni­on Gla­cier Camp über­nach­tet. Es liegt ide­al für Exkur­sio­nen und Ski­tou­ren und bie­tet geräu­mi­ge Dop­pel­zel­te sowie frisch zube­rei­te­te Mahlzeiten. 

Die bei­den Arran­ge­ments kom­bi­nie­ren die „Polar Quest“ mit UNESCO-Erlebnissen im süd­chi­le­ni­schen Natio­nal­park Tor­res del Pai­ne oder im nord­ar­gen­ti­ni­schen Iguazú-Nationalpark. Sie sind als Kom­plett­pa­ke­te an zwei aus­ge­wähl­ten Ter­mi­nen buch­bar und ver­län­gern die Kreuz­fahrt um bis zu 17 Tage. Für Robin West, Sea­bourn Seni­or Mana­ger Expe­di­ti­on Plan­ning and Ope­ra­ti­ons, sind die neu­en Erweiterungs-möglichkeiten der „Zucker­guss“ des Seabourn-Antarktisprogramms. www.seabourn.com


[metasli­der id=1413]


Die „Pre-Cruise-Arrangements“ im Überblick:

„Polar Quest & Pata­go­nia“ (15 Tage/ 14 Nächte) 

In die­ser Kom­bi­na­ti­on steht unter ande­rem der beein­dru­cken­de süd­chi­le­ni­sche Natio­nal­park Tor­res del Pai­ne auf dem Pro­gramm. Er hat eine Flä­che von 2.420 km² und zählt zum UNESCO-Welterbe. Gäs­te kön­nen die abwechs­lungs­rei­che Viel­falt aus Wäl­dern, Seen, Flüs­sen und Tun­dra mit täg­li­chen Aus­flugs­mög­lich­kei­ten ent­de­cken. Dazu zäh­len Eis­pools, Glet­scher­mo­rä­nen und eine viel­fäl­ti­ge Tier­welt, die von Gua­nakos bis zur Vogel­art der Andenkon­do­re reicht. Wei­te­re inklu­dier­te Leis­tun­gen sind die „Polar Quest“ mit Tran­s­ant­ark­tis­flug, Über­nach­tun­gen im Uni­on Gla­cier Camp sowie die Lan­dung am Südpol.

Die 24-tägige Kreuz­fahrt sowie das 15-tägige „Pre-Cruise-Arrangement“ kos­ten zusam­men 50.999 Dol­lar pro Per­son in der Dop­pel­sui­te. Abrei­se­ter­min ist der 04. Dezem­ber 2016. Die eigent­li­che Sea­bourn Quest Kreuz­fahrt beginnt am 19. Dezem­ber 2016 und führt von Val­pa­raí­so, Chi­le nach Bue­nos Aires, Argentinien.

„Polar Quest, Tier­ra del Fue­go & Iguazú-Wasserfälle“ (17 Tage/ 16 Nächte) 

Neben dem Flug in die Ant­ark­tis, Zel­t­über­nach­tun­gen im Uni­on Gla­cier Camp sowie der Lan­dung am Süd­pol erle­ben Rei­sen­de die Tier­ra del Fue­go und ent­de­cken bei exklu­si­ven Exkur­sio­nen den UNESCO geschütz­ten Iguazú-Nationalpark. Im Grenz­ge­biet von Bra­si­li­en und Argen­ti­ni­en gehö­ren dabei die Was­ser­fäl­le zu den High­lights. Sie kön­nen bei aus­ge­dehn­ten Spa­zier­gän­gen oder optio­na­len Boot- und Heli­ko­pter­tou­ren erlebt werden.

Die 21-tägige Kreuz­fahrt mit anschlie­ßen­dem 17-tägi­gen „Pre-Cruise-Arrangement“ kos­tet 53.999 Dol­lar pro Per­son in der Dop­pel­sui­te. Abrei­se­ter­min ist der 26. Dezem­ber 2016. Die eigent­li­che Sea­bourn Quest Kreuz­fahrt beginnt am 12. Janu­ar 2017 und führt von Bue­nos Aires, Argen­ti­ni­en nach Val­pa­raí­so, Chile.

Seabourn-Antarktisreisen schon bis 2018 buchbar:

Seabourn-Antarktisreisen sind bereits bis 2018 buch­bar. Dabei ste­hen drei Arran­ge­ments zur Wahl. Fünf­mal führt die „21 Tage Ulti­ma­ti­ve Erleb­nis­rei­se Ant­ark­tis und Pata­go­ni­en“ von Val­pa­raí­so, Chi­le nach Bue­nos Aires, Argen­ti­ni­en oder vice ver­sa. Zwei­mal beginnt die Rei­se „24 Tage Fest­ta­ge in Ant­ark­tis, Pata­go­ni­en und Süd­ge­or­gi­en“ in Val­pa­raí­so, Chi­le und endet in Bue­nos Aires, Argen­ti­ni­en. Bei die­ser Vari­an­te läuft Sea­bourn Süd­ge­or­gi­en an Stel­le der Falk­land­in­seln an. Bis­her ein­ma­lig buch­bar für 2018 ist die „42-tägige Erkun­dung der Ant­ark­tis & des Ama­zo­nas“. Sie führt zusätz­lich in den nord­öst­li­chen Teil Südamerikas.

Jede Kreuz­fahrt in die Ant­ark­tis und nach Pata­go­ni­en beinhal­tet exklu­si­ve Annehm­lich­kei­ten, wie einen eige­nen kos­ten­frei­en Seabourn-Parka und ‑Ruck­sack, täg­li­che Zodiac-Fahrten bei aus­ge­wähl­ten Ant­ark­tis­de­sti­na­tio­nen, Work­shops zur digi­ta­len Foto­gra­fie, kul­tu­rel­le Zusatz-angebote sowie ein sach­kun­di­ges Expe­di­ti­ons­team und Gastredner.


www.seabourn.com