fbpx

Die Seabourn Encore ist getauft

Glanz­vol­le Tauf­ze­re­mo­nie in Sin­ga­pur für das vier­te All-Suite-Schiff der Ree­de­rei

Tauf­ze­re­mo­nie mit Kapi­tän Mark Dex­ter, Tauf­pa­tin Sarah Bright­man, Sea­bourn Prä­si­dent Richard Mea­dows © Sea­bourn

Mit der erfolg­reich absol­vier­ten Tau­fe, am 07.01.2017 in Sin­ga­pur, ist die Sea­bourn Encore nun offi­zi­ell Teil der Sea­bourn Flot­te. Bei der Zere­mo­nie stand kei­ne Gerin­ge­re als die bri­ti­sche Schau­spie­le­rin und Sopra­nis­tin Sarah Bright­man Pate. Sie tauf­te das vier­te All-Suite-Schiff der Ultra-Luxus-Reederei und wohn­te der glanz­vol­len Abend­ver­an­stal­tung bei. Gäs­te ver­folg­ten über eine Groß­lein­wand, wie die Cham­pa­gner­fla­sche am Bug zer­schell­te.

Damit ist der letz­te Mei­len­stein, für das neu­es­te Schiff der Ultra-Luxus-Reederei Sea­bourn, geschafft und eine neue Seabourn-Ära begrün­det. Sea­bourn Prä­si­dent Richard Mea­dows sieht dar­in einen bedeu­ten­den Schritt in der Flot­ten­er­wei­te­rung.

Im Anschluss an die Tauf­ze­re­mo­nie führt die 10-tägige Antritts­kreuz­fahrt „Juwe­len der Java­see“ nach Bali, Indo­ne­si­en. Danach ste­hen für den Flot­ten­zu­gang Zie­le in Aus­tra­li­en und Neu­see­land an, bevor es über Indo­ne­si­en, Indi­en und Ara­bi­en zur Som­mer­sai­son in das Mit­tel­meer geht.

Auf Rei­sen mit der Sea­bourn Encore oder einem der ande­ren drei Seabourn-Schiffe sind Ver­güns­ti­gun­gen und Upgrades mög­lich. Die­se Signa­tu­re Savings sind für Buchun­gen bis 14. März 2017 gül­tig.

Neue Maß­stä­be im Ultra-Luxus-Kreuzfahrtsegment mit der Sea­bourn Encore

Die Sea­bourn Encore wur­de Ende 2016, als vier­tes Schiff der Flot­te, an die Ultra-Luxus-Kreuzfahrtreederei Sea­bourn über­ge­ben. Zusam­men mit dem für Früh­jahr 2018 erwar­te­ten Schwes­ter­schiff Sea­bourn Ova­ti­on wird Sea­bourn die jüngs­te Luxus­flot­te der Kreuz­fahrt­in­dus­tie betrei­ben.

Sea­bourn Encore ist eine Wei­ter­ent­wick­lung der drei preis­ge­krön­ten Schwes­ter­schif­fe Sea­bourn Odys­sey, Sea­bourn Sojourn und Sea­bourn Quest aus der Odys­sey Schiffs­rei­he. Mit ihnen hat Sea­bourn schon ein­mal das Seg­ment der Ultra-Luxus-Kreuzfahrten neu defi­niert. Dies betrifft vor allem das Raum­an­ge­bot pro Gast, inno­va­ti­ve Aus­stat­tungs­de­tails und den indi­vi­du­el­len Ser­vice – mit einem Ver­hält­nis von nahe­zu 1:1 zwi­schen Pas­sa­gie­ren und Beleg­schaft. Mit dem All-Suite-Schiff Sea­bourn Encore setzt die Ree­de­rei die­sen Weg fort. Im Ver­gleich zu ihren drei Vor­gän­ge­rin­nen ver­fügt sie über ein zusätz­li­ches Deck und ver­grö­ßer­te öffent­li­che Berei­che. Bei 40.350 BRZ fin­den 600 Gäs­te bei Dop­pel­be­le­gung in 300 Sui­ten Platz. Alle Sui­ten ver­fü­gen über eine pri­va­te Veran­da. Das neue Design­kon­zept stammt von dem nam­haf­ten Restaurant- und Hotel­de­si­gner Adam D. Tiha­ny, der sich auch der Sea­bourn Ova­ti­on anneh­men wird.

Die wichtigsten Neuerungen auf der Seabourn Encore

Kuli­na­risch reiht sich die Sea­bourn Encore in das neue Seabourn-Restaurantkonzept „The Grill by Tho­mas Kel­ler“ ein. Es wur­de 2016 in Koope­ra­ti­on mit dem ame­ri­ka­ni­schen Spit­zen­koch Tho­mas Kel­ler ent­wi­ckelt. Das Restau­rant „Sushi“ auf Deck 8 ist eine Beson­der­heit, die nur auf der Sea­bourn Encore erleb­bar ist. Hier tau­chen Gäs­te in die fei­ne Welt der japa­ni­schen Sus­hi­kunst ein.

Well­ness at its best – ent­span­nen kön­nen Gäs­te exklu­siv auf der Sea­bourn Encore im „The Retre­at“. Die­ser eigens kon­zi­pier­te und kos­ten­pflich­ti­ge Bereich ist Teil des neu­en Design­kon­zep­tes von Adam D. Tiha­ny. Zudem fei­ert ein neu­es Mind & Body Wellness-Programm Pre­mie­re auf der Sea­bourn Encore. Es wur­de in Koope­ra­ti­on mit dem Medi­zin­pio­nier Dr. Andrew Weil für die gesam­te Flot­te ent­wi­ckelt.

Schließ­lich gibt es auch eine kul­tu­rel­le Pre­mie­re auf der Sea­bourn Encore: Der bri­ti­sche Autor und Tex­ter welt­be­kann­ter Musical- und Film­ti­tel Tim Rice ent­führt mit der Abend­show „An Evening with Tim Rice“ in sei­ne Musi­cal­welt. Die neue Show wird bis 2018 auf allen Seabourn-Schiffen ein­ge­führt.