fbpx

Der Eastern & Oriental Express von Belmond wird erstmals zum Kunstobjekt

Mit dem heu­ti­gen Tag wird der Eas­tern & Ori­en­tal Express zum Kunst­ob­jekt auf Schie­nen. Zwei Mona­te lang trägt der Luxus-Nostalgiezug von Belmond die visio­nä­re Kunst von Street Artist Rajesh Kumar durch Thai­land, Malay­sia und Sin­ga­pur. Belmond ver­leiht damit dem Begriff „Art in Moti­on“ eine neue Dimen­si­on. Ergänzt wird das Kunst­pro­jekt durch neue, jun­ge Erleb­nis­se im Innern des Zuges, die Belmond mit den füh­ren­den Mix­olo­gen von „Cock­tail Pro­fes­sor“ und dem inter­na­tio­nal bekann­ten DJ und Musik­pro­du­zen­ten Mr Has ent­wi­ckelt hat. Das inno­va­ti­ve Cock­tail­me­nü, der zeit­ge­nös­si­sche Sound­s­cape und nicht zuletzt der neue, gelo­cker­te Dress­code „Tro­pi­cal Ele­gan­ce“ reflek­tie­ren die neue Rich­tung, in die der Eas­tern & Ori­en­tal Express sich bewegt.

Arn­aud Cham­penois, Seni­or Vice Pre­si­dent Brand & Mar­ke­ting Belmond: „Der Eas­tern & Ori­en­tal Express ist eine Iko­ne des luxu­riö­sen Rei­sens in Asi­en mit vie­len Anklän­gen an das gol­de­ne Zeit­al­ter des Rei­sens. Heu­te möch­ten wir den Blick nach vor­ne rich­ten und schi­cken unse­ren Zug, in Zusam­men­ar­beit mit jun­gen asia­ti­schen Krea­ti­ven, in Rich­tung Zukunft.

Als Mar­ke defi­niert sich Belmond über beson­de­re, unver­wech­sel­ba­re Rei­se­er­leb­nis­se, die in der Natur und der Kul­tur des Rei­se­lan­des ver­wur­zelt sind. Bei­de Aspek­te wer­den bei die­sem Kunst­pro­jekt ver­bun­den.

„Belmond bie­tet Rei­se­er­leb­nis­se, die die klas­si­schen Wer­te der Gast­freund­schaft mit moder­nen Kultur- und Stil­ele­men­ten kom­bi­nie­ren. Wir nen­nen das „Tra­di­ti­on neu auf­ge­legt“, so Arn­aud Cham­penois.

Streetart in Bewe­gung

Belmond beauf­trag­te den jun­gen Sin­ga­pu­rer Künst­ler Rajesh Kumar ein Kunst­werk zu schaf­fen, das auf unver­wech­sel­ba­re Wei­se die Freu­de am Rei­sen, an der Bewe­gung und dem Zusam­men­sein mit Freun­den und Fami­lie aus­drückt. Inspi­riert von den wech­seln­den Land­schafts­ein­drü­cken wäh­rend sei­ner Rei­se mit dem Eas­tern & Ori­en­tal Express und dem beson­de­ren Ambi­en­te an Bord, schuf Rajesh Kumar auf zwei Wag­gons des Luxus­zugs das Werk „The Koi Pond” (Der Koit­eich).

Rajesh Kumar ist Fine Arts Absol­vent der Golds­mit­hs Uni­ver­si­ty of Lon­don. Er kom­bi­niert ver­schie­de­ne tra­di­tio­nel­le und moder­ne Mal­tech­ni­ken, die sich per­fekt für das Kunst­pro­jekt am Eas­tern & Ori­en­tal Express eig­nen. Die­ser kur­ze Clip zeigt den Künst­ler bei der Arbeit.

Cock­tail­me­nüs von „Cock­tail Pro­fes­sor“

Das neue Cock­tail­me­nü stammt von den Exper­ten von „Cock­tail Pro­fes­sor”. Es nimmt die Gäs­te mit auf eine Rei­se der Sin­ne, inspi­riert von den Rou­ten des Eas­tern & Ori­en­tal Express. Moder­ne Mix­tech­ni­ken wer­den kom­bi­niert mit klas­si­scher Cocktail-Etikette und einer krea­ti­ven Optik. Zu den neu­en Signa­tu­re Cock­tails gehö­ren „Mist of the Rice Pad­dies“ und „Malay Jung­le“.

Der Klang des Rei­sens

Die Bar ist der sozia­le Mit­tel­punkt des Zuges, hier trifft man sich zum Reden und Fei­ern. Die Musik spielt dabei eine wich­ti­ge Rol­le. Für ein zeit­ge­mä­ßes und locke­res Ambi­en­te hat Belmond den preis­ge­krön­ten Sin­ga­pu­rer DJ und Pro­du­zen­ten Mr Has maß­ge­schnei­der­te Klang­wel­ten ent­wi­ckeln las­sen. Hier ist das Mot­to:  „Modern Nost­al­gia – zeit­ge­nös­si­scher Sound in klas­si­schem Ambi­en­te“. Dafür hat Mr Has, der vor allem auch für sei­nen Electric Sound berühmt ist, Jazz-Liveaufnahmen mit Future Clas­sics und Deep Groo­ves abge­mischt.

Der Eas­tern & Ori­en­tal Express hat haupt­säch­lich zwei- bis drei­tä­gi­ge Rei­sen zwi­schen Sin­ga­pur und Bang­kok im Pro­gramm. Die Zug­rei­sen bie­ten gro­ßes Land­schafts­ki­no, inter­es­san­te Aus­flü­ge und span­nen­de Begeg­nun­gen.

Rei­se­zeit ist von Janu­ar bis April und Sep­tem­ber bis Dezem­ber. Maxi­mal 82 Pas­sa­gie­re rei­sen in kom­for­ta­blen Schlaf­ab­tei­len mit eige­ner Dusche und WC.


www.belmond.com